Breitling

Breitling
Das 1884 gegründete Unternehmen Breitling SA hat seinen Sitz in Grenchen in der Schweiz. 1915 brachte Breitling SA das Modell „Chronograph-Bracelet“ mit Chronographenanzeiger und einem Zähler für 30 Minuten auf den Markt, dessen Weiterentwicklung zu einem der zentralen Themen des Unternehmens wurde. 1923 das nächste Novum: Die Einführung des ersten unabhängigen Chronographendrückers und 1934 ein zweiter, der die Rückstellung auf Null möglich machte. Die Borduhren der Flugzeuge der Royal Air Force kommen aus dem Hause Breitling.
Auch eine Taucheruhr wurde im Unternehmen entwickelt: In den 50er Jahren das Modell „Superocean“. Der Firmeneigentümer Willy Breitling verkaufte das Unternehmen in den 1980er Jahren an Ernest Schneider. Heute ist das Hauptprodukt von Breitling der Chronomat, außerdem die Fliegeruhr „Emergency“, die seit Mitte der 90er hergestellt wird und einen Notrufsender besitzt. Alle seit 1999 im Hause hergestellten Uhren durchlaufen die Chronometerprüfung der COSC. Auf der „Baselworld“ zeigte Breitling 2009 ein selbstkonstruiertes Chronographenwerk.