Chronoswiss

Chronoswiss
Das junge Schweizer Uhrenunternehmen aus Luzern wurde 1981 in München von Gerd-Rüdiger Lang gegründet. Lange Zeit wurde der Uhrenhersteller aus familiärer Hand betrieben und spezialisierte sich auf die Herstellung mechanischer Uhren. Alle Kollektionen der Chronoswiss werden durch die Zwiebelkrone, verschraubte Armbandstege und eine gerändelte Lünette geprägt. Das Design der Uhren ist angelehnt an die Mode der Regulatoren des 19. Jahrhunderts. Einige Modelle zeichnen sich durch ein Viertelstunden-Schlagwerk aus. Chronoswiss entwickelte eine der ersten skelettierten Automatik-Chronografen.
Die erste in Serie hergestellte Armbanduhr mit Vintage-Regulator-Ziffernblatt, kam 1987 unter dem Namen „Régulateur“ auf den Markt. Solange die Gründerfamilie Eigentümer des Unternehmens war, erfolgte die Produktion noch in München. 2012 wurden die Anteile an der Chronoswiss Uhren GmbH an die Familie Ebstein weiterverkauft und das Unternehmen an den Vierwaldstätter See verlegt. Die Sportlinie des Unternehmens wurde aktuell mit einer Herrenuhr erweitert, welche zwei Zeitzonen anzeigen kann.