Heuer

Heuer
Die Anfänge der Firma liegen bereits im Jahr 1860, als Edouard Heuer in Saint-Imier das Geschäft gründete. 1985 erfolgte der Zusammenschluss mit der TAG-Gruppe. Fortan bestand das Unternehmen unter dem Namen „TAG Heuer“. Das schweizerische Uhrenunternehmen gehört seit 1999 zum Luxusgüterproduzenten Moët Hennessy Louis Vuitton S.A. aus Frankreich. Die Mitarbeiter des Unternehmens konnten einige bahnbrechende Erfindungen machen, wie den ersten Chronographen mit Hundertstelsekunde im Jahr 1916 oder den ersten Quarzchronographen mit Analoganzeige 1983.
Im Jahr 2005 kam von Heuer die erste mechanische Armbanduhr auf den Markt, die mit einer Hundertstel-Sekunden-Genauigkeit aufwarten konnte. Zwischen 1992 und 2003 stellte das Unternehmen die Zeitmesser für die Formel 1 her. Heute werden die Instrumente noch von den Rennställen Ferrari und McLaren-Mercedes verwendet. Die Zeitmessung der amerikanischen IndyCar-Rennserie wird ebenfalls seit 2004 von Heuer übernommen, sowie seit 2003 die offizielle Zeitmessung der Ski-Weltmeisterschaft in St.Moritz.