IWC

IWC
IWC, International Watch Co.AG, hat seinen Hauptsitz seit 1868 in Schaffhausen, Schweiz, und gehört seit 2000 zum Konzern Richemont. Der Uhrmacher Florentine Ariosto Jones wurde mit 27 Jahren stellvertretender Leiter der E. Howard Watch & Clock Company in Boston, bevor er 1868 beschloß in der Schweiz sein eigenes Uhrenunternehmen, die International Watch Co.AG, zu gründen. 1880 übernimmt der Schaffhauser Maschinenfabrikant Johannes Rauschenbach-Vogel das Unternehmen und sorgt für einen wirtschaftlichen Durchbruch.
Seine Nachfolger setzten sich in den schwierigen 70ern und 80ern des 20. Jahrhunderts erfolgreich durch und fokussierten sich auch während der Quarzkrise weiter auf klassische mechanische Komplikationen. Die Konstruktion für einen automatischen Aufzug wurde in der Uhrenbaureihe „Kaliber 85“ verwendet. Dabei sorgt die Bewegung des Trägers dafür, dass das Räderwerk aufgezogen wird. Gegenwärtig sind die Kollektionen Grande Complication, Fliegeruhr Classica und Portofino erfolgreich. 2007 wurde in Schaffhausen ein hauseigenes Uhrenmuseum eröffnet.